Corona zum Trotz: Ostern ist Zeit für Reifenwechsel

Sommerreifen sollten von O (Ostern) bis O (Oktober) rollen. So lautet die Faust-Regel. Die Kfz-Innung Köln empfiehlt den Wechsel, sobald die Temperaturen längere Zeit über sieben Grad Celsius liegen. Denn dann spielen die Sommerreifen ihre Sicherheitsstärken aus und punkten mit ihrer Bodenhaftung. Auch in Zeiten von Corona läuft die Reifenwechsel-Saison wie gewohnt.

In Köln sind alle Kfz-Werkstätten geöffnet, weil sie von der Landesregierung als systemrelevant eingestuft worden sind. Der Reifenservice ist erlaubt und in Verbindung damit auch der Kauf von Neureifen.

Lediglich bei der Terminvergabe kann es eng werden, da die Betriebe strengstens darauf achten, Kontakte gering zu halten. Um unnötige Werkstattbesuche zu vermeiden empfiehlt die Kfz-Innung Köln, den Frühjahrsreifenwechsel, fällige Hauptuntersuchungen und sonstige Service-Termine möglichst zusammen zu vereinbaren. Darüber hinaus gibt Corona keinen Grund, vom üblichen Vorgehen abzuweichen. Denn die Mitgliedsbetriebe haben sich mit vielen Maßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern auf die Situation eingestellt. Dazu gehören neben den üblichen Hygienemaßnahmen auch geringe Wartezeiten, Abstandsbereiche und Schutzwände in der Auftragsannahme,  kontaktlose Übergabe der Fahrzeugschlüssel und vieles mehr.

Die Kfz-Innung rät aus Gründen der Verkehrssicherheit von Corona-bedingten Kompromissen ab. Sommerreifen bremsen und kurven mit ihrem eigenen Profil und der besonderen Materialmischung in der warmen Jahreszeit auf trockener wie auf nasser Straße deutlich besser als Winterreifen. Auch gegenüber Ganzjahresreifen liegen sie in Reifentests regelmäßig vorn. Dabei gehört der Reifenwechsel in Profi-Hand. Reifen sind heute Hightech-Produkte und elektronisch mit dem Auto verzahnt. Der Fachmann wuchtet die Pneus bei Bedarf aus und lernt solche mit Reifendruck-kontrollsystemen wieder an. Nicht zuletzt sichert jeder Auftrag Arbeitsplätze, denn die Werkstätten sind gerade jetzt das wirtschaftliche Rückgrat der Kfz-Betriebe.

Foto: ProMotor / T. Volz

Presseanfrage stellen

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Bitte gültige E-Mailadresse eingeben
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe

© 2020 Innung des Kraftfahrzeuggewerbes Köln